Optimieren Sie Ihren Shop mit dem
offiziellen Marketplace von PrestaShop!

Diversifizieren Sie Ihre Zahlungsarten: Die Bankkarte ist ein unerlässliches Mittel zur Verbesserung Ihres Umsatzes

Der Fernabsatzvertrag

Es gibt einige Online-Bezahlsysteme, die keinen Fernabsatzvertrag benötigen, z. B. Moneybookers oder PayPal. Um Ihre Zahlungen direkt zu erhalten, müssen Sie allerdings einen Vertrag mit Ihrer Bank abschließen. Das ist in jeder großen Bank möglich, dieser Vertrag umfasst üblicherweise Kontoeröffnungsgebühren zwischen 150 und 400 €, eine monatliche Gebühr zwischen 15 und 30 € sowie eine Kommission für zukünftige Zahlungen mit einer Grundgebühr + einem bestimmten Prozentsatz für jede Transaktion. Informieren Sie sich bei Ihrem Berater über die Details zu diesem Thema.
Haben Sie einmal Ihre Fernabsatznummer in der Tasche, gelangen Sie zum nächsten Schritt, dem elektronischen Zahlungsterminal.

Der Fernabsatzvertrag

Das elektronische Zahlungsterminal

Mit Ihrer Fernabsatznummer können Sie ein elektronisches Zahlungsterminal erhalten. Da diese Systeme v. a. für größere Firmen gedacht sind, werden Sie sich wahrscheinlich ein virtuelles elektronisches Zahlungsterminal mieten. Mit Ihrem virtuellen elektronischen Zahlungsterminal wird der Klient zum Server des von Ihnen gewählten Bezahlsystems geleitet, dort gibt er seine Kartennummer ein, die Transaktion wird überprüft und der Betrag direkt auf Ihr Bankkonto überwiesen.

Das elektronische Zahlungsterminal

Eine Zahlungsart für den E-Commerce finden

Die einfachste Lösung ist, einen Partnerdienst Ihrer Bank zu wählen, eventuell möchten Sie aber ein alternatives System wie z. B. Ogone oder Paybox nutzen. Diese Wahl ist eine rein kaufmännische Entscheidung und ändert nichts an Ihrem Shop.

Das richtige Modul wählen

Welches System Sie auch immer wählen, eine technische Lösung steckt dahinter, die Sie in Ihrem Shop als Modul installieren müssen, damit eine Verbindung zwischen Kunde, Auftrag und Bezahlung entsteht.

Die am häufigsten genutzte Technik in Frankreich ist Atos, die unter unterschiedlichen Namen von vielen Banken wie z. B. BNP Paribas, Société Générale, HSBC, Crédit Lyonnais, Banque Postale oder Crédit Agricole verwendet wird. Einige Banken wie die Banque Populaire, Caisse d’épargne oder CM-CIC verfügen über ein eigenes System. Sobald Sie eine technische Lösung gefunden haben, können Sie das entsprechende Modul auf PrestaShop Addons wählen. Sollte es dieses noch nicht geben, schreiben Sie uns bitte unter Verwendung des Kontaktformulars.

Modulfunktionen

Wenn Sie alle Schritte durchlaufen haben, müssen Sie nur noch Ihren Shop mit Ihrem Online-Bezahlsystem verbinden. Und hier kommen die Module ins Spiel:

  • Das Modul fügt der Seite, auf welcher die Zahlungsart ausgewählt wird, eine Einheit hinzu, die direkt zu dem Partnerdienst führt. Der Server des Bezahlsystems erhält Informationen zu Auftrag und Kunde, meist sind diese Angaben verschlüsselt oder signiert.

  • Nachdem die Bezahlung erfolgt ist, kontaktiert der Server des Bezahlsystems direkt das Modul in Ihrem Shop, um das Zahlungsergebnis mitzuteilen. Es wird in Ihrem Shop gespeichert und der Warenkorb wird zur Bestellung umgewandelt. Wenn der Kunde wieder Ihren Shop besucht, ist sein Warenkorb verschwunden, stattdessen sieht er seine Bestellung.

Bedenken Sie bitte, dass unsere Bezahlmodule nur Schnittstellen zwischen Ihrem PrestaShop und dem von Ihnen gewählten Online-Bezahlsystem sind. Der Kauf des Moduls entbindet Sie nicht von der Verpflichtung, einen Vertrag über ein Bezahlsystem abzuschließen, diese Dienstleistungen ergänzen einander.

3D Secure

3D Secure ist eine unabhängige, oftmals mit Ihrem Fernabsatzvertrag verbundene Stelle, die ebenfalls die Transaktionen kontrolliert, indem sie den Nutzer der Bankkarte nach persönlichen Angaben fragt.

Diese Maßnahme hat keinerlei Auswirkungen auf die Wahl des Moduls, bei Ihrem Berater erhalten Sie weitere Informationen.

Ratenzahlung

Wenn Sie möchten, können Sie mit Ihrer Bank auch gebührenfreie Ratenzahlungen für Ihren Shop vereinbaren. Neben dem Einverständnis Ihres Beraters müssen Sie sich ebenfalls vergewissern, dass diese Zahlungsart mit Ihrem Modul kompatibel ist. Achtung, diese Funktion wird oft mit einem anderen Modul angeboten, folglich müssen Sie 2 Module kaufen, wenn Sie beide Zahlungsarten anbieten möchten.

Installationsvoraussetzungen

Einige Module benötigen Programmbibliotheken oder bestimmte Freigaben für Ihren Provider. Diese Voraussetzungen sind in der jeweiligen Produktbeschreibung angegeben, achten Sie bitte vor dem Kauf auf die Kompatibilität mit Ihrem Provider.

Installation durch unser Team

Jedes Modul benötigt zur Installation unterschiedliche Informationen, ganz allgemein benötigen wir jedoch die folgenden Informationen, um den Installationsprozess zu starten:

  • Einen FTP-Zugang zu Ihrem Shop sowie die entsprechende URL.

  • Ihre Anmeldedaten und Zertifikate, die Sie vom Bezahlsystem erhalten haben.

Verwendung des gleichen Moduls für mehrere Shops.

Bei der Verwendung des gleichen Kontos für mehrere Shops gibt es einige Einschränkungen:

  • Vonseiten der Bank ist das nicht immer möglich, denn die Adressen zur Zahlungsbestätigung müssen auf der Verwaltungsschnittstelle des Bezahlsystems konfiguriert werden. Demnach ist es unmöglich, mehrere Seiten gleichzeitig zu konfigurieren. Sprechen Sie mit Ihrem Berater im Vorfeld über die Möglichkeiten.

  • Die Lizenz für unsere Module ist nur für einen Shop gültig. Wenn Sie es für mehrere Shops nutzen möchten, benötigen Sie mehrere Lizenzen.